Worauf sollte ich beim Kauf einer Tennisballmaschine achten?

1.) Betrieb

Grundsätzlich gibt es zwei unterschiedliche Betriebsarten:

  1. Netzbetrieb (also Strom direkt aus der Steckdose)
  2. Betrieb mit Akku
   Lithium-Ionen-Akku  Blei-Akku
 Ladezyklen bei 50% Entladetiefe  bis 1.500  bis 500
 Lebensdauer  bis 6 Jahre  bis 8 Jahre
 Kapazität in Spieltzeit  bis 8 Std  bis 6 Std.
 Ladezeit  bis 5 Std.  bis 18 Std. (bis 10 bei Smart Fast Ladegerät)
 Lade-Notwendigkeit bei Lagerung  alle 5-6 Monate  alle 2-3 Monate
 Nutzung bei Temperatur von  10° bis 40° C  -20° bis 50° C
 Lagerung bei Temperatur von  10° bis 20° C  -20° bis 40° C
 Laden bei Temperatur von   0° bis 45° C  0° bis 40° C
 Ballmaschinen z.B.  MSV  Tennis Tutor
 Preis für Ersatz-Akku  199,00€  99,00 €

 

Hinweis: Das Ladegerät der Tennis Tutor Maschinen zum Laden des Blei-Akkus kann dauerhaft angeschlossen sein, da es sich automatisch abschaltet, um ein Überladen zu vermeiden. Das Ladegerät der MSV Maschinen sollte nach ca. 8-10 Stunden von der Maschine getrennt werden. 

Die MSV Ballmaschinen bieten sowohl Netzbetrieb als auch Betrieb mit Akku durch einfaches Schalten an der Maschine. Bei den Tutor Maschinen kann ein externes Netzteil bzw. ein externer Akku dazu gekauft werden. 

 

Akku Energie-Verbrauchsanzeige an der Rückseite der Maschine:

Bei der MSV PlayTec vorhanden

 

2.) Fernbedienung

Die Steuerung von TBM erfolgt entweder direkt am Gerät oder per Fernbedienung. Es gibt verschiedene Typen von Fernbedienungen:

  1. Einfache Fernbedienung zur Steuerung der Basisfunktionen (z.B. An- und Ausschalten der TBM)
  2. Multifunktionale Fernbedienungen zur Steuerung aller Funktionen der TBM
  • Ohne Display
  • Mit Display

 

 

3.) Programme (Drills)

Die auf dem Markt angebotenen Ballmaschinen 

  • verfügen über gar keine Programme und können nur wiederholte Schüsse auf einen Punkt abgeben
  • haben einen Oszilator, der die Schüsse über die Breite des Platzes verteilt oder
  • haben diverse vorprogrammierte Drills, die per Fernbedienung abgerufen werden können (dabei werden die Schüsse in einem bestimmten Muster geschossen).
  • haben die Möglichkeit, eine individuelle Ballabfolge selbst zu programmieren (z.B. MSV PlayTec)

4.) Transport

Fast alle Ballmaschinen verfügen über große oder kleinere Transporträder und einen Griff zum Ziehen der Ballmaschine. Manche Maschinen haben zusätzlich zum ausklappbaren Griff für das Ziehen der Maschine einen praktischen Griff zum Heben und Tragen der Maschine (z.B. Tennis Tutor Plus Modelle). Für den Transport spielt auch das Gewicht eine Rolle. Es kann von ca. 15 kg bis über 40kg variieren.

5.) Schussparameter

Die Schussgeschwindigkeiten liegen normalerweise bei ca. 20-130 km/h. Einige Maschinen bieten die Möglichkeit, Spin und Slice einzustellen - und zwar in unterschiedlicher Stärke. Gleiches gilt für Lob.

6.) Ballkapazität

Die Ballkapazität der meisten Ballmaschinen liegt bei 150 bis 200 Bälle.

7.) Reparaturservice und Ersatzteilpreise

Nach unserer Erfahrung halten die meisten Ballmaschinen mind. 10-15 Jahre. Gute Pflege (vor allem Reinigung) vorausgesetzt. Dennoch kann ein Defekt in dieser Zeit früher oder später auftreten oder es ist notwendig Wurfräder und Akku zu erneuern (ca. nach 4-7 Jahren je nach Nutzungsintensität). Deshalb ist es wichtig eine Ballmaschine dort zu kaufen, wo ein guter Reparaturservice angeboten wird und wo die Ersatzteile einen vernünftigen Preis haben. Beides bietet Mauve Sports-MSV in Verbindung mit einem Kooperations-Partner in der Nähe von Hannover und einem entsprechend ausgestatteten Ersatzteil-Lager.

Registrieren Passwort vergessen Überprüfungs-E-Mail zusenden
Merkzettel
Der Artikel wurde auf den Merkzettel gelegt.
Zum Merkzettel